Was wollte Jean-Pierre de Caussade? 1
17/12/2021

Aus dem Vorwort von „Hingabe ans Jetzt“ von Jean-Pierre de Caussade, ISBN 978-3-7543-5198-7. Ich werde in Abständen hier Auszüge aus meinem Vorwort sowie aus de Caussades Texten veröffentlichen.

Jean-Pierre de Caussades „Hingabe an Gottes Vorsehung“ war ab dem Ende des 19. Jahrhunderts ein spiritueller Bestseller und man möchte hinzufügen: zu Recht. Der Autor entfaltet darin eine geistliche Unterweisung, die es, um auf unsere Zeit zu schauen, mit Werken wie Eckhart Tolles „Jetzt. Die Kraft der Gegenwart“ oder Jeff Fosters „Radikales Erwachen“ (um nur wenige zu nennen) aufnehmen kann. Es ist ein gut lesbares Werk, vielleicht eine Art Glücksbuch oder Lebensschule, ein Buch jedenfalls, das frei, oder wie der Autor sagen würde, „heilig“ machen kann – wenn man sich denn auf dessen Lehre einlassen will. Das ist kein kleines Versprechen. Eine große Zahl von Lesern hat sich jedenfalls davon angesprochen gefühlt, bis in die 1980er Jahre hinein. Doch danach geriet das Buch in Vergessenheit. Seit Jahrzehnten ist es im deutschsprachigen Raum nicht mehr aufgelegt worden. Die wenigen gebrauchten Exemplare werden im Netz zu Mondpreisen angeboten, der Autor ist aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden. Wer außerhalb einiger Klostermauern kennt heute noch Jean-Pierre de Caussade?

0 Comments
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.